Tägliche Archive: 2. März 2021

2 Beiträge

Aktuelle Informationen der Bürgermeisterin zu Corona vom 01.03.2021

Lieber Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit dem Impfangebot an alle Personen aus der zweiten Priorisierungsgruppe kommen wir dem Ziel einer weitgehenden Immunität der Bevölkerung immer näher. Die Registrierung dieser Gruppe kann bereits erfolgen, die Impfungen selbst sollen ab 05. März 21 starten. Neben allen Bürgerinnen und Bürgern über 70 Jahre werden jetzt auch Menschen mit einem hohen Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf sowie Berufsgruppen mit hohem Infektionsrisiko geimpft. Hierzu zählen auch Lehrkräfte von Grund- und Förderschulen, sowie Mitarbeitende in der Kinderbetreuung. Auf der Internet-Seite des Bundesgesundheitsministeriums sind die Voraussetzungen für eine Impfberechtigung benannt.

Die Registrierung erfolgt folgendermaßen:

Sie benötigen ein Ausweisdokument und müssen, falls Sie nicht aufgrund Ihres Alters impfberechtigt sind, die Risikofaktoren bezüglich Beruf, Gesundheitsstand, Erkrankungen oder eines weiteren Expositionsrisikos benennen. Nach der Registrierung erhalten Sie einen Termin für die erste und zweite Impfung per Post oder Email. Auch die Vereinbarung eines Paartermins ist möglich.

Für den Transport zum Impfzentrum steht der Bürgerbus der Gemeinde zur Verfügung, falls keine private Transportmöglichkeit gegeben ist. Die Anmeldung der Fahrten ist unter 06426 9283 0 oder 06426 9283 23 möglich.

Auch für Fahrten zum Einkaufen oder zum Arzt kann der Bürgerbus genutzt werden. Anmeldungen werden dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 12 Uhr unter 0157 8509 1790 entgegengenommen.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten, und lassen sich zu Ihrem eigenen und zum Schutz Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger impfen.

In Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst Görg bietet die Gemeinde Fronhausen ab dem 11. März 2021 auch die Möglichkeit eines unkomplizierten Schnelltests an. Dieser wird nach vorheriger Terminvereinbarung im Bürgerhaus Fronhausen, Bergstraße 1 durchgeführt. Folgende Voraussetzungen gibt es hierfür:

  • Es handelt sich um einen kostenlosen SARS-CoV-2-Ag-Test (Schnellabstrich)
  • Bei bestehenden Symptomen kann kein Test in Anspruch genommen werden, in diesem Fall kontaktieren Sie bitte direkt den Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117
  • Telefonische Anmeldung immer mittwochs zwischen 9 Uhr und 12 Uhr unter 06426-9283 23
  • Durchführung der Tests immer donnerstags zwischen 14 Uhr und 17 Uhr im Bürgerhaus Fronhausen zum telefonisch vereinbarten Termin
  • Abrechnung des Tests erfolgt durch die Karin Görg Hauskrankenpflege + mehr GmbH mit der Krankenversicherung
  • Die vergebenen Termine sind zwingend einzuhalten – bei verspätetem Erscheinen kann kein Abstrich genommen werden

Um auch die ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bestmöglich zu schützen, wird am Samstag, 13.03.21 ein freiwilliger Schnelltest für diese Gruppe angeboten. Die betreffenden Personen werden über den Ablauf gesondert informiert. Natürlich sind die Wahllokale mit Schutzvorrichtungen und Desinfektionsmitteln ausgestattet, allerdings sollten die Wählerinnen und Wähler möglichst vom Angebot der Briefwahl Gebrauch machen.

Da die Beschränkungen des Lockdowns immer noch andauern, und Lockerungen nur verhalten umgesetzt werden können, geraten auch immer mehr Vereine in finanzielle Schwierigkeiten. Deshalb wird das Vereinshilfeprogramm des Landes Hessen für Sportvereine 2021 fortgesetzt. Aber auch andere Vereine, z.B. Musik und Kulturvereine können Fördermittel des Landes beantragen. Zusätzlich hat die Gemeindevertretung beschlossen, die Mittel aus dem Vereinsförderprogramm für 2021 aufzustocken, um nach den bekannten Kriterien die Zahlungen zu verdoppeln. Ausgenommen sind investive Maßnahmen.

Informationen und wichtige Hinweise erhalten Sie zuverlässig über unsere Homepage. Hier sind stets die neuesten Regelungen und links zu weiteren Informationen zu finden. Gerne können Sie sich mit Fragen oder Anregungen auch telefonisch oder per Mail und Kontaktformular an die Verwaltung wenden, wir stehen zur Verfügung.

Alles Gute für Sie und Ihre Familien, bleiben Sie gesund!

Claudia Schnabel

Volkshochschule Marburg-Biedenkopf startet ins neue Semester

Angebote ab 2. März 2021 buchbar / VHS bietet „Lichtblicke“ in Corona-Zeiten

 

Marburg-Biedenkopf – Die Volkshochschule (vhs) Marburg-Biedenkopf plant zum Start des neuen Semesters am 19. April 2021 wieder Kurse in Präsenzform anzubieten. Das neue Kursprogramm mit Online-Buchungsmöglichkeit wird ab dem 2. März 2021 unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de veröffentlicht.

 

Um den Menschen auch in den herausfordernden Zeiten der Pandemie Zuversicht zu vermitteln und den Alltag mit Angenehmen zu bereichern, beteiligen sich zudem viele Dozentinnen und Dozenten der vhs-Kurse an dem Projekt „Lichtblicke“: Kurze Podcasts, Videos oder Texte, die auch in Krisenzeiten Mut machen sollen, finden sich dann auf der vhs-Homepage www.vhs-marburg-biedenkopf.de. Diese „Lichtblicke“ starten gleichzeitig mit der Freischaltung des vhs-Programms für das Frühjahrssemester am 2. März 2021. Das Angebot soll stetig erweitert werden.

 

„Viele Kursleitungen haben sich an dem Projekt ‚Lichtblicke‛ beteiligt“, freut sich der Erste Kreisbeigeordnete und vhs-Dezernent Marian Zachow. „Die Dozentinnen und Dozenten schenken allen Interessierten auf digitalem Weg eine Auswahl an Anregungen aus dem großen Wissensschatz der vhs, die Zuversicht vermitteln und Kraft spenden wollen.“

 

Üblicherweise startet das Frühjahrs-Semester an der vhs Marburg-Biedenkopf Anfang Februar. Wegen des weiterhin angespannten Infektionsgeschehens ist der Start des Semesters diesmal mit den geplanten Präsenzkursen ab dem 19. April 2021, also nach den hessischen Osterferien, geplant. Das neue Kursprogramm mit Online-Buchungsmöglichkeit wird ab dem 2. März 2021 unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de veröffentlicht. Von einem gedruckten Programmheft wurde auch in diesem Semester wegen der coronabedingten Planungsunsicherheiten abgesehen.

 

Bis zum Start der geplanten Präsenzveranstaltungen muss jedoch nicht auf vhs-Kurse verzichtet werden: Ein breites Portfolio an Online-Angeboten aus allen Programmbereichen steht den Bürgerinnen und Bürgern bereits jetzt zur Verfügung. Egal ob Italienisch für Anfänger, Wirbelsäulengymnastik oder „Entspannung to go“: auch online bietet die vhs vielfältige Lernmöglichkeiten. Eltern werden gezielt mit Angeboten der „vhs-Elternakademie“ angesprochen, wissenschaftliche Vorträge von hochkarätigen Referentinnen und Referenten bietet die bundesweite Vortragsreihe „vhs.wissen-live“. Auch die vhs-Seniorenbildung ist regelmäßig mit Online-Kursen aktiv. Bei allen Angeboten werden Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger bei Bedarf auf dem Weg zum digitalen Lernen individuell durch die Mitarbeitenden der vhs unterstützt. Alle Online-Angebote der vhs mit Anmeldemöglichkeit finden sich unter www.vhs-marburg-biedenkopf.de/digital.

 

„Die Volkshochschule Marburg-Biedenkopf hat mit ihren vielfältigen digitalen Angeboten kreativ, innovativ und anpassungsfähig auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie reagiert. Damit ist sie gut im Verband der hessischen Volkshochschulen aufgehoben, die sich alle in beeindruckender Weise als verlässlich und flexibel in der Pandemie erwiesen haben“, betont Marian Zachow.

 

Bei Rückfragen sind die vhs-Mitarbeitenden unter der Telefonnummer 06421 405-6710 oder per E-Mail an erreichbar.