Information zum Projekt Sportzentrum Fronhausen

image_pdfimage_print

Bereits im Januar 2019 beschloss die Gemeindevertretung den von der Bürgermeisterin erarbeiteten Förderantrag für ein gemeindliches Sportzentrum im Bereich des jetzigen Hartplatzes im Ortsteil Fronhausen einzureichen. Im ersten Förderaufruf konnten wir zwar nicht berücksichtigt werden, erhielten dann aber im September 2020 die erfreuliche Nachricht, dass unser Projekt ausgewählt wurde. Mit dieser Information bekamen wir auch Mitteilung über die für uns zur Verfügung stehende Summe in Höhe von 1.055.835 €.

Um diese Fördermittel tatsächlich zu erhalten, sind bei einem durch die Bundesrepublik geförderten Projekt viele Hürden zu nehmen. Zunächst mussten zur Vorstellung des Vorhabens genau vorgegebene Informationen und Präsentationen erarbeitet werden. Diese durften wir in einer Video-Konferenz mit dem vom Bund beauftragten Projektträger sowie Vertretern der Oberfinanzdirektion erläutern und vorstellen.

Jetzt bereitet das Bauamt gerade die europaweite Ausschreibung eines Planungsbüros vor, welches uns bei der Umsetzung begleiten soll. Erst wenn dieses Büro gefunden ist, kann auf Basis der von uns eingereichten Projektskizze auch die weitere Planung erfolgen. Zur Erarbeitung der Antragsunterlagen werden wir Vereine und sonstige Interessierte zu Arbeitsgruppensitzungen einladen. Natürlich sollen die zukünftigen Nutzer der Anlage auch in der Gestaltung mitbestimmen, dies war von Anfang an ein Ziel des Projekts.

Die dann erstellten Unterlagen werden wiederum durch die Projektträger und Oberfinanzdirektion geprüft und freigegeben. Erst danach kann mit der Umsetzung begonnen werden.

Diese kurze Darstellung zeigt, wie komplex und zeitintensiv ein mit Bundesmitteln gefördertes Projekt ist. Von außen sieht es oft so aus, als würde sich nichts tun, während in der Verwaltung mit Nachdruck an Themen gearbeitet wird. Allein die rechtskonforme Durchführung einer europaweiten Ausschreibung wird uns mehrere Wochen beschäftigen. Wir sind aber trotz aller Hürden froh, dass wir eine so hohe Fördersumme erreichen konnten. Ohne diese Unterstützung wäre ein solches Projekt für die Gemeinde Fronhausen nicht realisierbar.

 

Seite übersetzen »