Monatliche Archive: Februar 2021

15 Beiträge

Ausscheiden und Nachr√ľcken in die Gemeindevertretung der Gemeinde Fronhausen

Nachdem

Herr Reinhold Schwarz,

Sandweg 5, 35112 Fronhausen

auf sein Mandat als Gemeindevertreter der Gemeinde Fronhausen verzichtet hat, hat er sein Mandat gemäß § 33 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) unwiderruflich mit sofortiger Wirkung verloren.

 

Der n√§chste noch nicht berufene Bewerber f√ľr dieses Gemeindevertretermandat, Herr G√ľnter Hormel wird durch Eintritt eines Hinderungsgrundes nach ¬ß 34 Abs. 2 Ziffer 1 des KWG in der Nachr√ľckreihenfolge √ľbergangen.

 

Gem√§√ü ¬ß 34 Abs. 1 KWG wurde der n√§chste noch nicht berufene Bewerber mit den meisten Stimmen des Wahlvorschlages “Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)‚Äú, der die Voraussetzung f√ľr das Mandat in der Gemeindevertretung der Gemeinde Fronhausen erf√ľllt¬†¬†¬†¬†

Herr Walter Kornmann,

Am Berg 4, 35112 Fronhausen

als Nachr√ľcker in die Gemeindevertretung der Gemeinde Fronhausen berufen. Durch diese Feststellung hat er das Mandat erworben.

 

Gegen diese Feststellung kann jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises der Gemeinde Fronhausen binnen einer Ausschlussfrist von 2 Wochen nach dieser Bekanntmachung Einspruch erheben. Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zul√§ssig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch f√ľnf Wahlberechtigte, unterst√ľtzen.

 

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei dem Gemeindewahlleiter f√ľr die Kommunalwahl in Fronhausen, Schulstra√üe 19, 35112 Fronhausen, einzulegen und im Einzelnen zu begr√ľnden.

 

35112 Fronhausen, den 25.02.2021

Der Wahlleiter

der Gemeinde Fronhausen                (Dienstsiegel)

gez.: Achim Batz

Information zum Projekt Sportzentrum Fronhausen

Bereits im Januar 2019 beschloss die Gemeindevertretung den von der B√ľrgermeisterin erarbeiteten F√∂rderantrag f√ľr ein gemeindliches Sportzentrum im Bereich des jetzigen Hartplatzes im Ortsteil Fronhausen einzureichen. Im ersten F√∂rderaufruf konnten wir zwar nicht ber√ľcksichtigt werden, erhielten dann aber im September 2020 die erfreuliche Nachricht, dass unser Projekt ausgew√§hlt wurde. Mit dieser Information bekamen wir auch Mitteilung √ľber die f√ľr uns zur Verf√ľgung stehende Summe in H√∂he von 1.055.835 ‚ā¨.

Um diese F√∂rdermittel tats√§chlich zu erhalten, sind bei einem durch die Bundesrepublik gef√∂rderten Projekt viele H√ľrden zu nehmen. Zun√§chst mussten zur Vorstellung des Vorhabens genau vorgegebene Informationen und Pr√§sentationen erarbeitet werden. Diese durften wir in einer Video-Konferenz mit dem vom Bund beauftragten Projekttr√§ger sowie Vertretern der Oberfinanzdirektion erl√§utern und vorstellen.

Jetzt bereitet das Bauamt gerade die europaweite Ausschreibung eines Planungsb√ľros vor, welches uns bei der Umsetzung begleiten soll. Erst wenn dieses B√ľro gefunden ist, kann auf Basis der von uns eingereichten Projektskizze auch die weitere Planung erfolgen. Zur Erarbeitung der Antragsunterlagen werden wir Vereine und sonstige Interessierte zu Arbeitsgruppensitzungen einladen. Nat√ľrlich sollen die zuk√ľnftigen Nutzer der Anlage auch in der Gestaltung mitbestimmen, dies war von Anfang an ein Ziel des Projekts.

Die dann erstellten Unterlagen werden wiederum durch die Projekttr√§ger und Oberfinanzdirektion gepr√ľft und freigegeben. Erst danach kann mit der Umsetzung begonnen werden.

Diese kurze Darstellung zeigt, wie komplex und zeitintensiv ein mit Bundesmitteln gef√∂rdertes Projekt ist. Von au√üen sieht es oft so aus, als w√ľrde sich nichts tun, w√§hrend in der Verwaltung mit Nachdruck an Themen gearbeitet wird. Allein die rechtskonforme Durchf√ľhrung einer europaweiten Ausschreibung wird uns mehrere Wochen besch√§ftigen. Wir sind aber trotz aller H√ľrden froh, dass wir eine so hohe F√∂rdersumme erreichen konnten. Ohne diese Unterst√ľtzung w√§re ein solches Projekt f√ľr die Gemeinde Fronhausen nicht realisierbar.

 

Informationen zum Glasfaserausbau in der Gemeinde Fronhausen

Liebe Mitb√ľrgerinnen und Mitb√ľrger

 

Die vergangenen Monate waren von tiefgreifenden Umwälzungen und einer immer stärkeren Digitalisierung geprägt. Nicht nur der Aufruf zur Umsetzung von home office, selbst der Schulunterricht fand regelmäßig in den eigenen vier Wänden statt. Die Anforderungen an unsere digitale Anbindung und Ausstattung werden immer größer, weshalb es wichtig ist, hier nicht den Anschluss zu verlieren.

 

Ein fl√§chendeckender Ausbau von Glasfaserinfrastruktur ist erkl√§rter politischer Wille des Bundes, der L√§nder und Kommunen. Es wird aber nicht m√∂glich sein, dass dieser Ausbau nur durch √∂ffentliche Mittel, also Steuergelder, finanziert wird. Aus diesem Grund wird die Initiative privater Unternehmen wie der Deutschen Glasfaser √ľberall begr√ľ√üt, um auch den l√§ndlichen Raum in die Zukunft zu f√ľhren. Zwar ist schon jetzt mit der vorhandenen Technik eine gute Datengeschwindigkeit m√∂glich, die jedoch langfristig nicht ausreichen wird. Nur mit einer echten Glasfaseranbindung in jedem Haus werden Voraussetzungen f√ľr wettbewerbsf√§hige Datentechnik geschaffen. Selbstverst√§ndlich muss die Deutsche Glasfaser als wirtschaftlich aufgestelltes Unternehmen auch eine entsprechende Anzahl an Vertr√§gen erreichen, um die Kosten des Ausbaus finanzieren zu k√∂nnen.

 

Die Hessische Ministerin f√ľr Digitale Strategie und Entwicklung, Prof. Dr. Kristina Sinemus, freut sich √ľber den geplanten Glasfaserausbau in Fronhausen: ‚ÄěDie Digitalisierung in den l√§ndlichen Regionen und in den St√§dten voranzutreiben, ist mein Ziel. F√ľr und mit den Menschen. Keiner soll sich abgeh√§ngt f√ľhlen. Wir sind in Hessen bereits sehr gut aufgestellt und werden weiterhin zuverl√§ssig in die Zukunftsf√§higkeit unseres Landes investieren. Im Rahmen unserer Gigabitstrategie f√ľr Hessen unterst√ľtzen wir die Telekommunikationsunternehmen deshalb mit voller Kraft beim marktgetriebenen Ausbau und m√∂chten alle B√ľrgerinnen und B√ľrger ermuntern, diese Gelegenheit zur Anbindung der eigenen Immobilie zu nutzen.”

 

Die Nachfrageb√ľndelung im letzten Jahr hat keine ausreichende Anzahl an Vertr√§gen in den Ortsteilen Fronhausen und Hassenhausen ergeben, um die f√ľnf gr√∂√üeren Ortsteile unserer Gemeinde mit einem fl√§chendeckenden Glasfasernetz auszubauen. Nun haben wir mit der Deutschen Glasfaser aber eine gemeinsame L√∂sung gefunden, um dieses wertvolle Infrastrukturprojekt ohne weitere Kosten f√ľr unsere Gemeindekasse doch noch umsetzen zu k√∂nnen.

 

Die Deutsche Glasfaser hat sich bereit erkl√§rt, bei Abschluss von weiteren 61 Vertr√§gen, das Netz in den f√ľnf beworbenen Ortsteilen zu bauen. Von diesen ben√∂tigten Vertr√§gen sind bis heute bereits 12 erreicht, so dass das Ziel immer greifbarer wird.

 

Bis zum 22. M√§rz 2021 k√∂nnen weitere Vertr√§ge abgeschlossen werden. Die bisher schon gezeichneten behalten ihre G√ľltigkeit. Die Vertragskonditionen sind identisch zur Nachfrageb√ľndelung im letzten Jahr.

 

Nach Auskunft der Deutschen Glasfaser k√∂nnen online, postalisch wie auch telefonisch Vertr√§ge geschlossen werden. Eine Beratung via Telefon unter der 02861 8133 427 oder per E-Mail, , ist ebenfalls m√∂glich. Dar√ľber hinaus k√∂nnen auch Termine zur coronakonformen Beratung zu Hause vereinbart werden.

 

Lassen Sie uns nun gemeinsam diese Chance f√ľr Glasfaser in unserer Gemeinde nutzen!

 

Ihre B√ľrgermeisterin,

Claudia Schnabel

 

Kommunalwahl 2021 – Keine Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung in der Zeit vom 15.03.2021 bis zum 17.03.2021

Die Gemeindeverwaltung Fronhausen ist in der Zeit von

Montag, dem 15.03. 2021 bis
einschließlich Mittwoch, dem 17.03.2021

f√ľr den Regeldienstbetrieb und Publikumsverkehr geschlossen.

 

In den B√ľror√§umen der Gemeindeverwaltung tagen die Arbeitsgruppen des Ausz√§hlungswahlvorstandes und nehmen die Stimmenausz√§hlung der Kommunalwahl 2021 jeweils ab 08:00 Uhr vor. Die T√§tigkeit des Ausz√§hlungswahlvorstandes ist √∂ffentlich. Hierzu k√∂nnen Besucher*innen eingelassen werden, soweit dies unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregelungen und ohne Beeintr√§chtigung des Wahlgesch√§fts m√∂glich ist.

F√ľr das Standesamt ist ein Notdienst eingerichtet. Wir bitten um Verst√§ndnis, dass die Gemeindeverwaltung Ihnen in dem oben genannten Zeitraum nicht mit den gewohnten Dienstleistungen zur Verf√ľgung steht.

Ab Donnerstag, dem 18.03.2021, erreichen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder wie gewohnt nach vorheriger Terminabsprache.

 

Der Wahlleiter
gez.
Batz

Aktuelle Informationen der B√ľrgermeisterin zu Corona (Stand: 11.02.2021)

Liebe Mitb√ľrgerinnen und Mitb√ľrger,

hier erhalten Sie bis auf Weiteres einen √úberblick √ľber die derzeit g√ľltigen Ma√ünahmen und finden Links zu weiteren wichtigen Informationsquellen. Ziel aller Ma√ünahmen ist es, die Anzahl sozialer Kontakte zu minimieren, um die Ausbreitung des Virus und die damit zusammenh√§ngenden Erkrankungen zu verlangsamen.

Diese Zusammenstellung wurde am 11.02.2021 aktualisiert.

Gemeindeverwaltung:

Die Gemeindeverwaltung bietet im Rahmen einer festen Terminvereinbarung weiterhin alle verf√ľgbaren Services an. Allerdings bitten wir aus Gr√ľnden der Minimierung von Direktkontakten vorab um eine terminliche Abstimmung per E-Mail oder Telefon (Kontaktdaten unter √Ėffnungszeiten / Ansprechpartner). Die offenen Sprechstunden entfallen bis auf Weiteres.

Die Sammlung von Elektroschrott und Bauschutt am Bauhof findet nach vorheriger telefonischer Anmeldung statt.

Bitte pr√ľfen Sie ehrlich und selbstverantwortlich, was tats√§chlich dringend erledigt werden muss, und was Sie aufschieben k√∂nnen!

Gremiensitzungen:

Die Sitzungen werden zu den vorgesehenen Terminen stattfinden. Hygienema√ünahmen und Abstandsregelungen werden eingehalten und √ľberwacht, eine Mund-Nasen-Bedeckung ist w√§hrend der Sitzungen zu tragen. Es findet eine Einweisung der Teilnehmer am Einlass statt.

Private Treffen und Kontaktbeschränkungen: 

Die bestehenden Kontaktbeschr√§nkungen bleiben grunds√§tzlich bestehen. Es gilt weiterhin: Ein Haushalt plus eine weitere Person. Parallel zu den erweiterten Kita- und Schul√∂ffnungen z√§hlen Kinder unter 14 Jahren dabei nicht mit. Die Beschr√§nkung auf einen Hausstand und eine weitere Person gilt nicht im Rahmen der Betreuung und Begleitung minderj√§hriger und unterst√ľtzungsbed√ľrftiger Personen.

F√ľr private Zusammenk√ľnfte (insbesondere in der eigenen Wohnung) wird eine Beschr√§nkung auf den eigenen Hausstand sowie maximal eine weitere, nicht im Haushalt lebende Person, dringend empfohlen.

Einkaufen: 

Der Einzelhandel bleibt weitgehend geschlossen. Ausnahmen gelten f√ľr Gesch√§fte der Grundversorgung. Die Ausgabe bestellter Ware in den Gesch√§ften ist zul√§ssig, sofern die Waren ohne Wartezeit, unter Einhaltung von Abstandsregeln und unter Beachtung der Hygienema√ünahmen abgeholt werden k√∂nnen.

Schulen und Kinderbetreuung: 

In den Schulen gilt ab dem 22.2.:

Klassen 1 Р6:                         Wechselunterricht (plus Notbetreuung)

ab Klasse 7:                           Distanzunterricht

Abschlussklassen (inkl. Q2): Präsenzunterricht

Maskenpflicht besteht in allen Jahrgangsstufen

 

Die Kindertagesbetreuung wird zeitlich wieder im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen f√ľr alle Kinder ge√∂ffnet ‚Äď allerdings aufgrund der Empfehlung der konstanten Gruppen mit teilweise eingeschr√§nkten Betreuungszeiten.

Essen & Trinken: 

Restaurants bleiben geschlossen. Die Lieferung und Abholung von Speisen f√ľr den Verzehr zu Hause (nicht vor Ort!) bleibt weiter m√∂glich.

In der √Ėffentlichkeit darf kein Alkohol getrunken werden.

Dienstleistungsbetriebe: 

Dienstleistungsbetriebe der Körperpflege wie bspw. Kosmetikstudios oder Massagepraxen bleiben geschlossen. Davon ausgenommen bleiben medizinisch notwendige Behandlungen.

Friseurbetriebe d√ľrfen ab dem 1. M√§rz unter Einhaltung der Corona-Schutzma√ünahmen wieder √∂ffnen.

Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe wie beispielsweise Reinigungen, Waschsalons, Auto- und Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen können weiterhin öffnen.

Sport:

Freizeit- und Amateursport ist untersagt, es sei denn er wird alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand ausge√ľbt. Vereinsheime sind geschlossen. Sportpl√§tze und Bolzpl√§tze sind mit den g√ľltigen Regeln zur Kontaktbeschr√§nkung ge√∂ffnet.

Gottesdienste und Trauerfeiern: 

Gottesdienste sollten nur unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln stattfinden, das sind Tragen der Maske, 1,50 Meter Abstand und der Verzicht auf gemeinsames Singen.

F√ľr Trauerfeiern und Bestattungen gilt die durch die Gemeinde Fronhausen erlassene Beschr√§nkung auf 30 Personen.

Senioren- und Pflegeheime: 

In Senioren- und Pflegeheimen sind weiterhin streng alle Hygieneregeln einzuhalten.

Impfungen:

Die Anmeldungen zur Corona-Schutzimpfung folgen einem festen Schema, √ľber welches die impfberechtigten Personen durch das Land Hessen schriftlich informiert werden.

F√ľr den Transport zum Impfzentrum steht der B√ľrgerbus der Gemeinde zur Verf√ľgung, falls keine private Transportm√∂glichkeit gegeben ist. Die Anmeldung der Fahrten ist unter 06426 9283 0 oder 06426 9283 23 m√∂glich.

Schutzpflicht:

In Hessen gilt die Pflicht f√ľr das Tragen von medizinischem Mund-Nasen-Schutz in √∂ffentlichen R√§umen wie dem Personennahverkehr, in und vor Gesch√§ften sowie auf den dazugeh√∂rigen Parkfl√§chen. Diese gilt nicht f√ľr Kinder unter 6 Jahren oder Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeintr√§chtigung oder einer Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen k√∂nnen. Kontaktbeschr√§nkungen und Abstandsregeln werden hierdurch nicht au√üer Kraft gesetzt. Das Nichttragen einer Maske stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Quarantäneanordnung:

Personen mit einem positiven Corona-Test m√ľssen sich unmittelbar ab Vorliegen des Testergebnisses auch ohne f√∂rmliche Anordnung des Gesundheitsamtes in Quarant√§ne begeben. Dies gilt auch f√ľr die Personen, die mit einer positiv getesteten Person in einem Hausstand leben.

Hilfeleistungen f√ľr Personen der Risikogruppe oder in h√§uslicher Quarant√§ne:

Sollten Sie sich aufgrund der Empfehlung des Gesundheitsamts in h√§usliche Quarant√§ne begeben oder zu einer der Risikogruppen geh√∂ren und k√∂nnen auf kein Hilfenetzwerk (durch Familie, Freunde, Nachbarn usw.) zur Versorgung zur√ľckgreifen, so wenden Sie sich bitte telefonisch unter 06426-9283-0 w√§hrend der Dienstzeiten oder per Email an die Gemeinde Fronhausen. Wir koordinieren die Hilfeleistungen. Gerne nehmen wir hierzu die Meldung freiwilliger Helfer an.

B√ľrgerbus:

Der B√ľrgerbus f√§hrt Montag, Donnerstag und Freitag in Rufbereitschaft. Anmeldung ist Dienstag und Donnerstag von jeweils 10 Uhr bis 12 Uhr m√∂glich unter 06426 9283 23. Die Anzahl der Fahrg√§ste wird auf 4 beschr√§nkt und es gilt die Pflicht f√ľr das Tragen von Mund-Nasen-Schutz w√§hrend der Fahrt. Ein Hygieneplan zur Desinfektion und zum Schutz der Fahrer und Fahrg√§ste ist in Kraft.

Wirtschaftliche Hilfen:

Die Bundesrepublik Deutschland und das Land Hessen stellen Ma√ünahmenpakete f√ľr betroffene Unternehmen aber auch Vereine und Kulturelle Initiativen zur Verf√ľgung. N√§here Informationen entnehmen Sie bitte den unten angef√ľgten links.

Informationsangebote:

Wir werden Sie regelm√§√üig √ľber weitere Ma√ünahmen und den Sachstand informieren. Unter diesen links finden Sie noch weitere wichtige Details.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/coronahilfen-fuer-unternehmen/fragen-und-antworten-rund-um-wirtschaftliche-auswirkungen-durch-corona

https://www.wibank.de/wibank/corona

https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/foerderprogramm-zur-weiterfuehrung-der-vereins-und-kulturarbeit

www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Alles Gute f√ľr Sie und Ihre Familien, bleiben Sie gesund!

Claudia Schnabel,
B√ľrgermeisterin

 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem√§√ü ¬ß 2 Abs.1 Satz 2 BauGB und der Beteili-gung der √Ėffentlichkeit gem√§√ü ¬ß 3 Abs.2 BauGB

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Fronhausen hat am 10.12.2020 die Aufstellung des Bebauungsplanes ‚ÄěWestlich Alte Weinstra√üe‚Äú im Ortsteil Oberwalgern gem√§√ü ¬ß 2 Abs.1 i.V.m. ¬ß 13a BauGB im Ortsteil Oberwalgern beschlossen.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen f√ľr eine bauliche Nachverdichtung der Wohnbebauung bei gleichzeitiger Wahrung einer geordneten st√§dtebaulichen Entwicklung geschaffen werden. Das Planziel des Bebauungsplanes ist die Ausweisung eines Mischgebietes i.S.d. ¬ß 6 BauNVO. Es handelt sich um eine Ma√ünahme der Innenentwicklung, daher wird das Verfahren gem√§√ü ¬ß 13a BauGB durchgef√ľhrt.

 

Gem√§√ü ¬ß 3 Abs.2 BauGB (Beteiligung der √Ėffentlichkeit) liegt der Planentwurf des Bebauungsplanes einschlie√ülich Begr√ľndung und Landschaftspflegerischer Planungsbeitrag zu jedermanns Einsicht √∂ffentlich in der Zeit vom

 

12.02.2021 ‚Äď 26.03.2021 einschl.

 

in der Gemeindeverwaltung Fronhausen, Schulstraße 19, Bauamt, während der allg. Dienststunden in der Verwaltung öffentlich aus. Jedermann hat in dieser Auslegungsfrist die Gelegenheit zur Information sowie zur Abgabe einer Stellungnahme mit Anregungen und Hinweisen (z.B. schriftlich, zu Protokoll oder per -Mail). Die Stellungnahmen können auch per E-Mail an abgegeben werden.

 

In Erg√§nzung der o.g. Ausf√ľhrungen empfiehlt die Gemeinde Fronhausen ausdr√ľcklich aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschr√§nkungen f√ľr die √Ėffentlichkeit sowie der ge√§nderten √Ėffnungszeiten der Verwaltung, von den ge√§nderten und erg√§nzten Einsichtsm√∂glichkeiten der Unterlagen zum Bebauungsplan auf der Homepage der Gemeinde Fronhausen Gebrauch zu machen. Das Aufsuchen der Gemeindeverwaltung und das Einsehen der Unterlagen dort kann somit vermieden werden.

Sollte eine Einsichtnahme √ľber das Internet nicht m√∂glich sein, k√∂nnen die Unterlagen in der Gemeinde nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer 06426/92830 w√§hrend der ge√§nderten √Ėffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Fronhausen, Schulstra√üe 19, Bauamt, eingesehen werden.

 

Bauleitplanung der Gemeinde Fronhausen, Ortsteil Oberwalgern
√úbersichtskarte
Bebauungsplan ‚ÄěWestlich Alte Weinstra√üe‚Äú ‚Äď 1.√Ąnderung

genordet, ohne Maßstab

Icon

Bebauungsplan

Icon

Textliche Festsetzungen

Icon

Begr√ľndung

     

    Der M√ľllabfuhrzweckverband Biedenkopf teilt mit: √Ąnderung der Bioabfall-Abfuhr

    Die aktuellen Witterungsverh√§ltnisse beeintr√§chtigen die M√ľllabfuhren. Aus diesem Grund ist es notwendig, eine kurzfristige √Ąnderung im aktuellen Abfuhrkalender vorzunehmen.
    Die geplanten Bioabfall-Abfuhren von Freitag, 12.02.2021, werden auf Samstag, 13.02.2021, verschoben.

    Dies betrifft folgende Orte unserer Kommune:

    Bad-Endbach: Bottenhorn, H√ľlshof
    Dautphetal: Allendorf, Buchenau, Herzhausen, Damshausen, Mornshausen
    Fronhausen: Hassenhausen, Bellnhausen, Erbenhausen, Holzhausen
    Gladenbach: Diedenshausen, Runzhausen, Weitershausen
    Lohra: Damm, Oberwalgern, Reimershausen

    Wir bitten die betroffenen B√ľrgerinnen und B√ľrger der genannten Orte, Ihre Tonnen entsprechend am Samstag bereitzustellen bzw. sofern diese bereits am Freitag bereitgestellt wurden, diese bis zur Leerung am Samstag an der Stra√üe zu belassen.

    Aktuelle Nachrichten zu den Abfuhren finden Sie ebenfalls jederzeit online unter: www.mzv-biedenkopf.de

    Wir bedanken uns f√ľr Ihr Verst√§ndnis!

    Ihre Stimme zählt! Nehmen Sie an den Kommunalwahlen am 14. März teil

    Wichtige Informationen aus Anlass der Corona-Pandemie

    Liebe Wählerinnen und Wähler,

     

    die pandemiebedingten Einschr√§nkungen werden auch Auswirkungen auf die am 14. M√§rz 2021 stattfindenden Kommunalwahlen haben. Wir k√∂nnen Ihnen jedoch versichern, dass im Rahmen der Durchf√ľhrung der Wahlen alle notwendigen Vorkehrungen getroffen werden, um eine Gef√§hrdung der Gesundheit sowohl der W√§hlerinnen und W√§hler als auch der ehrenamtlichen Mitglieder der Wahlvorst√§nde am Wahltag auszuschlie√üen. Dazu z√§hlen folgende Ma√ünahmen:

    –¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Im Wahlraum sowie in dem Geb√§ude, in dem sich der Wahlraum befindet, besteht die Verpflichtung, w√§hrend des Aufenthalts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. F√ľr den
    Fall, dass Wählerinnen oder Wähler ihre Maske vergessen haben, werden diese auch im Wahlraum vorgehalten.

    –¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Die Wahlr√§ume wurden sorgf√§ltig ausgew√§hlt und eingerichtet. Es ist organisatorisch gew√§hrleistet, dass sie regelm√§√üig gel√ľftet werden und der einzuhaltende Mindestabstand
    zwischen Wählerinnen und Wählern eingehalten werden kann.

    –¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Alle Kontakt-Oberfl√§chen der Wahlr√§ume ‚Äď insbesondere die Wahlkabinen und die Wahlurne ‚Äď werden regelm√§√üig und gr√ľndlich gereinigt.

    –¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† F√ľr die Stimmabgabe empfehlen wir eigene Schreibstifte mitzubringen. Alternativ werden neue Schreibstifte bereitgehalten.

    –¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Alle Mitglieder der Wahlvorst√§nde werden mit medizinischen Masken (OP-Masken oder FFP2 Masken) ausgestattet. Es werden Plexiglastrennscheiben am Tisch des
    Wahlvorstandes angebracht.

     

    Dar√ľber hinaus besteht auch die M√∂glichkeit der Stimmabgabe per Briefwahl.

    Hierf√ľr ben√∂tigen Sie einen Wahlschein, den sie wie folgt beantragen k√∂nnen:

    Es gibt 4 Antragsm√∂glichkeiten f√ľr die Briefwahl

    1. Internet (Online Wahlscheinantrag)

    Alle wahlberechtigten B√ľrgerinnen und B√ľrger der Gemeinde Fronhausen haben die M√∂glichkeit, seit dem 1.2.2021 einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises √ľber das Internet zu beantragen.
    Dazu m√ľssen Sie im W√§hlerverzeichnis unserer Gemeinde eingetragen sein. Dies geschieht automatisch, wenn sie seit dem 31.01.2021 mit Hauptwohnung in der Gemeinde Fronhausen gemeldet sind. Dar√ľber hinaus werden Sie mit einer Wahlbenachrichtigung, die ihnen zugesandt wird, informiert. Auf dieser Benachrichtigung finden Sie auch die notwendigen Informationen zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer, unter der Sie im W√§hlerverzeichnis eingetragen sind.

    Die Online-Wahlscheinbeantragung ist auf unserer Internetseite in der Zeit vom 01.02.2021 bis 10.03.2021 um 24.00 h unter folgendem Link freigeschaltet:

    https://wahlschein.ekom21.de/IWS/start.do?mb=6534009

    1. Post (Antragsvordruck Briefwahl auf der Wahlbenachrichtigung)

    Sie haben die M√∂glichkeit, die Briefwahlunterlagen √ľber einen Antragsvordruck, der auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckt ist, auf dem Postweg zu beantragen.

    Zur Vermeidung von Portokosten können Sie den Antrag selbstverständlich auch in den Briefkasten am Rathaus einwerfen.

    1. Formloser Antrag per Post, Email oder Fax

    Auch eine formlose schriftliche Beantragung ist möglich. Dies geht in Papierform oder elektronisch per Email oder Fax. In jedem Fall muss der Antragsteller seinen Namen, sein Geburtsdatum sowie seine komplette Wohnanschrift angeben.

    1. Persönliche Vorsprache

    Eine persönliche Beantragung der Briefwahlunterlagen durch Vorsprache ist ebenfalls möglich. Aufgrund der Corona-Pandemie sollte dies jedoch nur in Ausnahmefällen in Anspruch genommen werden. Hier bitten wir aufgrund der derzeitigen Pandemielage darum, vorher einen telefonischen Termin zur persönlichen Vorsprache zu vereinbaren. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 06426/9283-0.

    Achtung: Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich!

    Welche Wahlunterlagen erhalten Sie im Rahmen der Briefwahl?

    Sie erhalten zusammen mit dem Wahlschein:

    • je einen Stimmzettel f√ľr die Wahlen, f√ľr die Sie wahlberechtigt sind,
    • je einen amtlichen Stimmzettelumschlag in der Farbe des Stimmzettels,
    • einen Wahlbriefumschlag, den die Gemeinde freigemacht hat,
    • ein Merkblatt zur Briefwahl, das Erl√§uterungen in Wort und Bild gibt, wie Sie Ihre Stimmen per Briefwahl abgeben.

    Nach telefonischer Vereinbarung können Sie bis Freitag, den 12.03.2021, 13 Uhr die Briefwahlunterlagen direkt in der Verwaltung beantragen und vor Ort Ihre Stimme abgeben.

    Beantragen Sie bitte Рwenn möglich Рdie Wahlunterlagen online auf der Internetseite der Gemeinde oder per formloser Email.

    Sie haben Fragen?

    Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Ihr Wahlamt der Gemeinde Fronhausen, Schulstraße 19, 35112 Fronhausen, Tel.: 06426/9283-0, zu den Zeiten der telefonischen Erreichbarkeit

     

    Ihr Wahlamt der Gemeinde Fronhausen

    WICHTIGE INFORMATIONEN ZU AKTUELLEN M√úLLABFUHREN UND SPERRM√úLLABHOLUNGEN IM VERBANDSGEBIET

    Sehr geehrte B√ľrgerinnen und B√ľrger im Verbandsgebiet,

    die aktuell widrigen Wetterverh√§ltnisse f√ľhrten zu Terminausf√§llen bei der M√ľllabfuhr im gesamten Verbandsgebiet.

    Ab Mittwoch (10.02.2021) sollen wieder reguläre Abfuhren stattfinden. Wir bitten Sie, die zur Leerung bereitgestellten Tonnen vom Montag, 08.02.2021 und Dienstag, 09.02.2021 und an regulären Terminen nicht geleerte Tonnen auch weiterhin stehen zu lassen, die Nachfuhr erfolgt hier ebenfalls schnellstmöglich. Bitte lassen Sie Ihre Tonnen auch am kommenden Samstag, 13.02.2021, bereitgestellt.

    Sperrm√ľlltermine, die f√ľr diese Woche geplant waren, finden nicht statt ‚Äď die betroffenen B√ľrger erhalten zeitnah einen neuen Termin.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Geplante M√ľllabfuhren finden heute nicht statt

    Sehr geehrte B√ľrgerinnen und B√ľrger,

    aufgrund der aktuellen Extremwetterlage mit starkem Schneefall und Glatteis erfolgen heute, 08.02.2021, keine M√ľllabfuhren.

    Sobald es die Wetterlage zul√§sst, werden die Abfuhren entsprechend nachgeholt – wir werden Sie hier rechtzeitig √ľber die neuen Abfuhrtermine informieren.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Ihr M√ľllabfuhrzweckverband Biedenkopf

    Bericht der B√ľrgermeisterin vom 05.02.2021

    Liebe Mitb√ľrgerinnen und Mitb√ľrger,

    die Gemeindevertretung hat gestern einstimmig den vollst√§ndig unter dem Zeichen der Corona-Pandemie stehenden Haushalt der Gemeinde f√ľr das Jahr 2021 beschlossen. Lediglich drei √Ąnderungsantr√§ge zum Entwurf der Verwaltung und des Gemeindevorstands wurden beraten und beschlossen, was einerseits die au√üerordentlich gute Vorarbeit, andererseits aber auch den mangelnden Handlungsspielraum in unserer derzeitigen Situation zeigt.

    Beschlossen wurde der Antrag der Initiative Fronhausen, die Mittel f√ľr Vereinsf√∂rderung in diesem Jahr aufzustocken, um die durch die Pandemie sehr betroffenen Vereine zu unterst√ľtzen. Ebenfalls bef√ľrwortet wurden zwei Antr√§ge der Verwaltung, eine Haushaltsposition f√ľr das Programm ‚ÄěLebendige Zentren‚Äú zu schaffen, in welches der Ortskern Fronhausen im Dezember 2020 aufgenommen wurde, sowie Mittel f√ľr die Sanierung des Brandschadens im Bauhof bereit zu stellen. Nicht im Rahmen der Haushaltberatungen, aber auch zur gestrigen Sitzung wurde auf Antrag der CDU beschlossen, dass Elternbeitr√§ge f√ľr Leistungen der Kindertagesst√§tten reduziert werden, wenn es aufgrund von Pandemie oder anderer Einfl√ľsse zu Einschr√§nkungen von 50% oder mehr gegen√ľber dem eigentlichen Umfang kommt.

    Bei den Beratungen anwesend war auch ein Fernsehteam des Hessischen Rundfunks. Am Mittwoch, 17.02.21 um 20.15 Uhr wird im marktmagazin mex ein Beitrag √ľber die Auswirkung der Corona-Pandemie auf die Finanzen Hessischer Kommunen erscheinen. Neben der Stadt Frankfurt wurde Fronhausen als kleine l√§ndliche Gemeinde ausgew√§hlt, weil der Effekt weggebrochener Gewerbesteuereinnahmen im Vergleich zwischen Gro√ü und Klein dargestellt werden soll. Nach einem Interview mit mir als B√ľrgermeisterin, wurden auch die Haushaltsreden der Fraktionsvorsitzenden zur Kenntnis genommen, die den fehlenden Gestaltungsspielraum eindrucksvoll schilderten. W√§hrend Frankfurt in der Konsequenz z.B. den Bau eines Theaters verschiebt, hat Fronhausen keine solchen M√∂glichkeiten im Bereich der freiwilligen Leistungen.

    Schon in den letzten Jahren waren wir zu sparsamem Handeln gezwungen, und mussten uns auf Pflichtaufgaben konzentrieren. Neben dem Abbau des Investitionsstaus bei der Feuerwehr und der Schaffung von fast 60 neuen Kindergartenpl√§tzen waren nur aufgrund von erfolgreich eingeworbenen F√∂rdermitteln √ľberhaupt weitere Projekte m√∂glich. Durch unsere geringe Einwohnerzahl m√ľssen wir im kommunalen Finanzausgleich leider √ľberproportional viele Steuereinnahmen an Kreis und Land abf√ľhren, und bekommen durch unsere Einstufung als ‚ÄěVerdichtungsraum‚Äú zwischen Marburg und Gie√üen noch nicht einmal die Zusch√ľsse f√ľr den l√§ndlichen Raum, die unsere Nachbarkommunen im Osten und Westen so gro√üz√ľgig erhalten.

    So muss Fronhausen leider aufgrund fehlender Mittel an der Unterhaltung von Geb√§uden sparen, und kann nur wenige W√ľnsche erf√ľllen. So kam die vom Ortsbeirat Bellnhausen und den ortsans√§ssigen Vereinen eingebrachte Petition zum Zustand des Dorfgemeinschaftshauses und dessen Nutzung zur Unterbringung einer zus√§tzlichen Kindergartengruppe nicht √ľberraschend. Auf den Vorschlag des Fraktionsvorsitzenden der Initiative Fronhausen wird es einen runden Tisch mit allen Fraktionen, dem Gemeindevorstand und der Ortsgemeinschaft Bellnhausen geben, um L√∂sungen zu diskutieren.

    Um unsere strukturellen Probleme anzugehen, haben wir im letzten Jahr mit Nachdruck an der Machbarkeitsstudie zur Interkommunalen Zusammenarbeit mit Lohra und Weimar gearbeitet. Die Studie wird nach der Kommunalwahl in den neuen Gremien behandelt, um konkrete Maßnahmenpläne zu erstellen. Selbstverständlich erfolgt dann auch die öffentliche Vorstellung der Ergebnisse der Studie.

    Auch im Bereich der Einwohnerzuw√§chse tun wir etwas. Gestern wurde der Ankauf eines weiteren Grundst√ľcks zur Abrundung des geplanten Baugebiets in Sichertshausen beschlossen, ebenso der Kauf eines kleineren Anschlussgrundst√ľcks zur bestehenden Wohnbebauung in Fronhausen, auf welchem 6-7 H√§user entstehen k√∂nnen. Mit dem Beschluss des Bebauungsplans ‚ÄěSportfeld‚Äú in Fronhausen ist jetzt sogar die Nutzung eines gr√∂√üeren Gebiets im Kern des Ortsteils m√∂glich. Allerdings muss hier noch die Umlegung der Grundst√ľcke erfolgen, um aus den bisher nicht nutzbaren Fl√§chen auch die f√ľr den Hausbau n√∂tigen Zuschnitte zu erreichen.

    Die Gemeindevertretung hat gestern in der vorletzten Sitzung ihrer Wahlperiode einige richtungsweisende Entscheidungen getroffen. Die gute Zusammenarbeit der ehrenamtlichen Damen und Herren √ľber die drei Fraktionen hinweg spiegelt sich in den meist einstimmig getroffenen Beschl√ľssen wieder.¬† Diese kooperative und zielf√ľhrende Arbeit wird sicherlich auch mit neuen Mandatstr√§gern nach der Kommunalwahl fortgesetzt. Auf diese Wahl steuern wir jetzt zu. Die Briefwahl ist bereits m√∂glich, die einzelnen Bewerber k√∂nnen Sie in Flyern oder online kennenlernen. Bitte machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und nutzen, wenn m√∂glich, die Briefwahl.

     

    Ihre B√ľrgermeisterin,
    Claudia Schnabel

     

    Beantragung von Briefwahlunterlagen (Wichtiger Hinweis)

    Liebe B√ľrgerinnen und B√ľrger,

    wir m√∂chten sie bitten f√ľr die Beantragung von Briefwahlunteralgen f√ľr die Kommunalwahl folgenden Link zu nutzen: https://wahlschein.ekom21.de/IWS/start.do?mb=6534009

    Es geht nat√ľrlich auch schriftlich oder per E-Mail, aber wenn sie √ľber den angegebenen Link die Unterlagen beantragen ist auf jeden Fall sichergestellt, dass ihr Antrag auch bei
    uns in der Verwaltung ankommt.

    Ihr Wahlamt