T├Ągliche Archive: 25. Januar 2021

2 Beitr├Ąge

Aktuelle Informationen der B├╝rgermeisterin zu Corona (Stand 25.01.2021)

Lieber Mitb├╝rgerinnen und Mitb├╝rger,

das Absinken der Infektionszahlen in den letzten Tagen hat den Erfolg der harten Lock-Down Ma├čnahmen best├Ątigt. Allerdings sind die Infektionsraten in Deutschland noch weit entfernt von der angepeilten Zielgr├Â├če von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in 7 Tagen. Dazu kommen die neuen Varianten des Virus, die nach heutiger Einsch├Ątzung noch weit ansteckender sind, als die bisher aufgetretene.

Aus diesen Gr├╝nden soll die teilweise Vertiefung und Verl├Ąngerung der Ma├čnahmen den R├╝ckgang der Infektionen unterst├╝tzen und beschleunigen. Zum Erfolg beitragen wird sicherlich auch die bereits begonnene Impfkampagne, auch wenn derzeit nur begrenzt Impfstoff zur Verf├╝gung steht. Nicht vergessen werden darf bei jeder Kritik an der Bundesregierung und der EU, dass die Entwicklung des Impfstoffs in Rekordzeit nicht zuletzt wegen deren finanzieller und administrativer Unterst├╝tzung m├Âglich war. So schwer es auch fallen mag, ist also noch l├Ąnger unsere Disziplin und Kooperation gefragt, um m├Âglichst sicher und gesund durch die Pandemie zu kommen.

Die hessische Landesregierung hat gemeinsam mit den anderen Bundesl├Ąndern beschlossen, die strengen Beschr├Ąnkungen bis zum 14. Februar 2021 zu verl├Ąngern. Es gelten folgende Regelungen:

  • Der Aufenthalt im ├Âffentlichen Raum ist nur alleine, mit den Angeh├Ârigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet.
  • Das gemeinsame Feiern und der Konsum von alkoholischen Getr├Ąnken im ├Âffentlichen Raum sind untersagt.
  • F├╝r private Zusammenk├╝nfte (insbesondere in der eigenen Wohnung) wird eine Beschr├Ąnkung auf den eigenen Hausstand sowie maximal eine weitere, nicht im Haushalt lebende Person, dringend empfohlen.
  • Die Pr├Ąsenzpflicht im Schulunterricht wurde aufgehoben, Eltern entscheiden selbst ├╝ber eine eventuelle Betreuungsnotwendigkeit f├╝r ihre Kinder.
  • Ein Betretungsverbot f├╝r Kindertagesst├Ątten existiert nicht, Eltern werden gebeten, ihre Kinder wenn m├Âglich zu Hause zu betreuen.
  • Personen, die aus einem als Risikogebiet eingestuften Land einreisen, haben sich umgehend in Quarant├Ąne zu begeben.
  • Besucher*innen von Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen m├╝ssen ein negatives Testergebnis nachweisen.
  • Der Einzelhandel mit Ausnahme der f├╝r die Grundversorgung n├Âtigen Gesch├Ąfte bleibt geschlossen.
  • Zusammenk├╝nfte und Veranstaltungen sind nur aus beruflichen Gr├╝nden oder bei ├Âffentlichem Interesse unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln m├Âglich.
  • Dienstleistungsbetriebe der K├Ârperpflege, ausgenommen im medizinischen Bereich, bleiben geschlossen.
  • Gastronomische Betriebe d├╝rfen lediglich Liefer- oder Abholservice anbieten.
  • Im ├Âffentlichen Bereich, Verkaufsst├Ątten und ├Âffentlichen Personenverkehr ist ab sofort ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen (OP-Maske oder Masken der Standards N95, KN95 oder FFP2).

 

Mobile Teams des Landkreises f├╝hren derzeit Impfungen f├╝r Bewohner und Personal von Alten- und Pflegeheimen sowie Mitarbeitende in Kliniken durch. Danach werden Mitarbeitende von Rettungs- und Pflegediensten sowie alle Personen ├╝ber 80 Jahren geimpft. Die Impfungen folgen einem festen Schema, ├╝ber welches die impfberechtigten Personen durch das Land Hessen schriftlich informiert werden.

F├╝r den Transport zum Impfzentrum steht der B├╝rgerbus der Gemeinde zur Verf├╝gung, falls keine private Transportm├Âglichkeit gegeben ist. Die Anmeldung der Fahrten ist unter 06426 9283 0 oder 06426 9283 23 m├Âglich.

Informationen und wichtige Hinweise erhalten Sie zuverl├Ąssig ├╝ber unsere Homepage. Hier sind stets die neuesten Regelungen und links zu weiteren Informationen zu finden. Gerne k├Ânnen Sie sich mit Fragen oder Anregungen auch telefonisch oder per Mail und Kontaktformular an die Verwaltung wenden, wir stehen zur Verf├╝gung.

Alles Gute f├╝r Sie und Ihre Familien, bleiben Sie gesund!

Claudia Schnabel

Beantragung eines Wahlscheins ├╝ber das Internet

Sehr geehrte Damen und Herren,
anl├Ąsslich der Kommunalwahl am 14.03.2021 haben Sie als wahlberechtigte B├╝rgerin und B├╝rger die M├Âglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises ├╝ber das Internet zu beantragen.

Sie m├╝ssen im W├Ąhlerverzeichnis Ihrer Gemeinde eingetragen sein. Dar├╝ber wurden Sie mit der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung informiert. Auf dieser Benachrichtigung finden Sie auch die notwendigen Informationen (zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer), unter der Sie im W├Ąhlerverzeichnis eingetragen sind.

Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt.

Die ├ťbermittlung der Daten erfolgt ├╝ber eine gesicherte, verschl├╝sselte SSL-Verbindung. Alle ├╝bermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen f├╝r Wahlunterlagen elektronisch gespeichert. Den Link f├╝r die Beantragung von Briefwahlunterlagen ├╝ber das Internet finden Sie hier: https://wahlschein.ekom21.de/IWS/start.do?mb=6534009

F├╝r evtl. R├╝ckfragen steht Ihnen das Wahlamt gerne zur Verf├╝gung.
Mit freundlichen Gr├╝├čen

Ihr Wahlamt
der Gemeinde Fronhausen
Schulstra├če 19
35112 Fronhausen
Tel.: 0 64 26 / 92 83 0
E-Mail: