Aktuelle Informationen der Bürgermeisterin zu Corona (Stand: 31.08.2020)

Lieber Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die bisher erfolgreiche Eindämmung der Corona Pandemie konnte nur durch das umsichtige und einsichtige Handeln von Ihnen und uns allen erreicht werden. Mit Abstand, Hygiene und dem Tragen von Alltagsmasken, also den sogenannten AHA Regeln haben wir in unserer Gemeinde und im ganzen Landkreis die Infektionszahlen niedrig gehalten.

Zum Ende des Sommers und nach der Rückkehr vieler Urlauber kommt die Bedrohung jedoch wieder näher. Die ersten Schulen und Kindergärten mussten kurz nach den Ferien bereits wieder schließen, in Südhessen stehen aufgrund gestiegener Infektionen weitere Maßnahmen in Städten und Landkreisen kurz bevor.

Aus diesem Grund hat die Ministerpräsidentenkonferenz zusammen mit der Kanzlerin am 27.08.2020 einige Beschlüsse gefasst, um die Ausbreitung wieder zu verringern. Es gilt aber weiterhin die Regel, dass lokal auf die jeweiligen Fallzahlen reagiert wird. Zudem geht der Appell an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, durch umsichtiges Verhalten die Pandemie zurückzudrängen.

Es gilt weiterhin die Mindestabstandsregel von 1,5 Metern, die ergänzt wird durch das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in bestimmten öffentlichen Bereichen. Neu festgesetzt wurde ein Mindestbußgeld für Verstöße gegen die Maskenpflicht in Höhe von 50 Euro.

Auch weiterführende und abgeänderte Quarantäne- und Testregeln für Reiserückkehrer gehören zum Maßnahmenpaket. Die Möglichkeit zur kostenlosen Testung für Einreisende aus Nicht-Risikogebieten endet mit dem 15. September 2020, während Rückkehrer aus Risikogebieten unverzüglich in Quarantäne müssen. Die Testpflicht für diese wird aufrechterhalten. Details zu diesen Regelungen erhalten Sie durch das Gesundheitsamt und auf allen einschlägigen Internetseiten. Links hierzu finden Sie auch auf unserer homepage.

Ganz eindeutig haben sich die Kanzlerin und die Länderchefs für das weitere Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens zum Jahresende ausgesprochen. Die Bürgerinnen und Bürger sind zudem angehalten, die Zahl der Menschen, zu denen sie Kontakt haben, möglichst gering und den Personenkreis möglichst konstant zu halten. Leider haben die letzten Wochen gezeigt, dass gerade Feierlichkeiten im Familien- oder Freundeskreis Infektionen verbreiten können. Alle Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, in jedem Einzelfall kritisch abzuwägen, ob, wie und in welchem Umfang private Feierlichkeiten notwendig und mit Blick auf das Infektionsgeschehen vertretbar sind.

Gemeinsam sollten wir alles daransetzen, einen erneuten Lockdown zu verhindern und Schulen, Kindergärten, Geschäfte und Unternehmen offen zu halten. Hierfür sind gewisse Einschränkungen im privaten Bereich sicherlich hinnehmbar. In Abhängigkeit von den Fallzahlen können lokal auch wieder Beschränkungen für private Feiern erlassen werden.

Informationen und wichtige Hinweise erhalten Sie zuverlässig über unsere Homepage. Hier sind stets die neuesten Regelungen und links zu weiteren Informationen zu finden. Gerne können Sie sich mit Fragen oder Anregungen auch telefonisch oder per Mail und Kontaktformular an die Verwaltung wenden, wir stehen zur Verfügung.

Alles Gute für Sie und Ihre Familien, bleiben Sie gesund!

Claudia Schnabel,
Bürgermeisterin

Print Friendly, PDF & Email
Seite übersetzen »
RSS
Facebook