Aktuelle Informationen der Bürgermeisterin zu Corona (Stand: 05.06.2020)

Lieber Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Bundesregierung hat das größte Hilfspaket aller Zeiten verabschiedet. Unfassbare 130 Milliarden Euro sollen die Konjunktur stützen und wieder ankurbeln. Neben einer befristeten Senkung der Mehrwertsteuer gibt es Kinderbonus, Prämien für den Kauf eines Elektro-Autos, Senkung der Stromkosten, Hilfen für die Bahn und einiges mehr.

Auch die Kommunen sollen über einen Ausgleich der ausgefallenen Gewerbesteuern entlastet werden. Wie dies genau aussehen soll, ist noch nicht bekannt gegeben. Diese Maßnahme wird auch unserer Gemeinde hoffentlich aus dem tiefen Loch helfen, in das Corona uns gestürzt hat. Obwohl wir zum 31.12.2019 unfassbare 2,7 Millionen Euro Kassenbestand hatten, war aufgrund der in 2020 ohnehin zu zahlenden erhöhten Umlagen an Kreis, Land und Bund abzusehen, dass diese Rücklage bis Ende 2020 aufgebraucht sein wird. Dann kam der Einbruch der Gewerbesteuereinnahmen durch Corona. Somit werden uns zum Jahresende über eine Million Euro in der Kasse fehlen, die wir nicht ausgleichen können. Auch Einkommensteuerzuweisungen werden wegbrechen, da sich Kurzarbeit oder gar Arbeitslosigkeit natürlich auswirken.

Gerne hätte auch die Gemeinde Fronhausen ihre Einwohner*innen über Gutscheine unterstützt, und somit auch die heimischen Gewerbebetriebe unterstützt, so wie es die Stadt Marburg vormacht. Aber leider fehlen uns hierzu die Mittel. Immerhin konnten wir über den Beitragserlass für die Kindergärten von März bis Mai den betroffenen Eltern ein klein wenig Unterstützung zukommen lassen.

Was wir in jedem Falle vermeiden wollen ist die Kürzung oder Verschiebung von Investitionsmaßnahmen. Zum einen haben wir hier bereits vor der Krise Aufträge vergeben, an die wir uns halten müssen. Auch Zuschüsse hängen von einer fristgemäßen Ausführung ab. Aber auch die Unterstützung des heimischen Handwerks durch diese Aufträge ist wichtig. Denn letztlich hängen hier auch Arbeitsplätze von unseren Zahlungen ab.

Wir sind also sehr gespannt, wie die Ausführung der Maßnahmen der Bundesregierung aussehen wird, und begrüßen auf jeden Fall die kurzfristigen Hilfen, die in weiten Teilen allen Bürger*innen zugutekommen. Lassen Sie uns hoffen, dass die Einschränkungen der Wirtschaft zügig beendet wird und sich die Konjunktur durch das Rettungspaket schnell erholt.

Informationen und wichtige Hinweise erhalten Sie zuverlässig über unsere Homepage. Hier sind stets die neuesten Regelungen und links zu weiteren Informationen zu finden. Gerne können Sie sich mit Fragen oder Anregungen auch telefonisch oder per Mail und Kontaktformular an die Verwaltung wenden, wir stehen zur Verfügung.

Alles Gute für Sie und Ihre Familien, bleiben Sie gesund!

Claudia Schnabel,
Bürgermeisterin

Print Friendly, PDF & Email
Seite übersetzen »
RSS
Facebook