Warnung vor Fake-Anrufen zu neuer Tonnensorte

Zum Jahresbeginn haben den Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf Hinweise erreicht, dass in den zugehörigen Mitgliedskommunen durch einen anonymen Telefonanrufer gezielt Falschinformationen zu einer vermeintlich neuen Tonnenart gestreut werden.

Der Anrufer, der bei seinen Telefonaten die eigene Rufnummer unterdrückt und vorgibt, Mitarbeiter des MZV Biedenkopf zu sein, berichtet dabei von einer neuen roten Tonne, in die jeglicher Müll ohne vorherige Sortierung eingefüllt werden dürfe. Diese Tonne sei im Rahmen eines Testprojektes eingeführt worden und derzeit für die Stadt Biedenkopf und die Gemeinde Angelburg erhältlich.

Die zunächst kostenlos zur Verfügung gestellte Tonne würde nach einem halben Jahr Probezeit mit 50,00 € Jahresgebühr zu Buche schlagen.

Der Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf distanziert sich hiermit nachdrücklich von diesen Anrufen – wie Geschäftsstellenleiterin Anja Reichel bestätigt, existiert weder besagte rote Tonne noch ein in dieser Form durchgeführtes Testprojekt. “Weiterhin gehören derartige Werbeanrufe beim Bürger sowie Besuche an der Haus- und Wohnungstür nicht zu unserer geschäftlichen Vorgehensweise.”, so Reichel.

Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten (Tonnenart, Örtlichkeiten etc. können natürlich variieren), bitten wir Sie, den Anruf entsprechend direkt zu unterbinden.

Print Friendly, PDF & Email
Seite übersetzen »
RSS
Facebook