Kreis lädt zum Tag der offenen Gesellschaft ein

In Marburg und Stadtallendorf miteinander ins Gespräch kommen

Am Samstag, 15. Juni 2019 findet der Tag der offenen Gesellschaft statt. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf nimmt erstmals daran teil und möchte damit gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ein Zeichen für Freiheit, Demokratie und die Vielfalt setzten.

Der „Tag der Offenen Gesellschaft“ geht auf die Initiative der offenen Gesellschaft zurück und findet zum dritten Mal deutschlandweit statt. „An diesem Tag geht es darum, zusammenzukommen, sich auseinanderzusetzen und zu diskutieren, also reale Begegnungen zwischen Menschen zu schaffen, die sonst vielleicht nie ins Gespräch kämen. Das Ziel: Die Demokratie durch Verständnis und Toleranz zu stärken“, erläutert Landrätin Kirsten Fründt.

 

Sie lädt für diesen Tag zwischen 17:00 und 19:00 Uhr auf die Obstwiese hinter der Kreisverwaltung in Marburg (Im Lichtenholz 60, Marburg-Cappel) ein, um bei einem gemeinsamen Essen miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow lädt zeitgleich an die Außenstelle der Kreisverwaltung in Stadtallendorf (Marktstraße 6) ein.

 

„Ehrenamtliches Engagement macht unsere Kreisgesellschaft zu einer offenen Gesellschaft mit gelebter Solidarität. Das ist die Basis für die vielfältigen Lebensstile der Menschen. Diese gelebte Vielfalt möchten wir gemeinsam feiern“, so die Landrätin.

 

Damit auch Eltern an der Tafel und den Gesprächen teilnehmen können, ist in Marburg für Kinderbetreuung gesorgt. Um besser planen zu können, bittet der Kreis um Anmeldung.

 

Anmeldung, Kontakt und Information:

Landkreis Marburg-Biedenkopf
Stabsstelle Dezernatsbüro der Landrätin
Tel.: 06421 405-1212, E-Mail:

Print Friendly, PDF & Email
RSS
Facebook