Literaturfrühling im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Gemeinsam mit anderen Städten und Gemeinden nahm Fronhausen am Literaturfrühling im Landkreis Marburg-Biedenkopf teil. Am 03.04.2019 fand ab 19 Uhr im Güterbahnhof 1849 die Lesung „Mehr als tausend Worte“ von Lilli Beck statt. „Lesungen an außergewöhnlichen Orten“ lautete der Leitgedanke der Veranstaltungsreihe, der in Fronhausen eindeutig umgesetzt wurde. Über 100 Besucherinnen und Besucher genossen im Ambiente des geschmackvoll restaurierten Gebäudes, welches erst vor kurzem mit einem Denkmalschutzpreis des Landkreises ausgezeichnet wurde, eine kurzweilige aber auch nachdenklich machende Lesung. Schließlich gewährte die vorgestellte Geschichte Einblick in das Leben der jungen Jüdin Aliza, die während der Nazi-Herrschaft nach England flieht. Frau Beck erzählte von Flüchtlingsquoten, und der Weigerung der meisten Länder, Juden aufzunehmen. Parallelen zur heutigen Flüchtlingsproblematik waren unverkennbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausrichtung dieser Veranstaltung wurde durch finanzielle Unterstützung des Landkreises und der Region Marburger Land ermöglicht. Allerdings war auch die kostenlose Nutzung des Güterbahnhofs eine Voraussetzung. So konnte auf Eintritt verzichtet werden, die eingenommenen Spenden kommen den Kindergärten der Gemeinde zu gute. Frau Beck war übrigens sehr angetan vom tollen Ambiente und den interessierten Besucherinnen und Besuchern. Auch die Vertreterinnen und Vertreter des Landkreises lobten die Auswahl des Orts und die unerwartete Resonanz. Nachdem die Veranstaltung so hervorragend angenommen wurde, hat der Gemeindevorstand für nächstes Jahr die Teilnahme Fronhausens an der Lesereihe gleich wieder angemeldet.

Ihre Bürgermeisterin,
Claudia Schnabel

 

Print Friendly, PDF & Email
RSS
Facebook
Schriftgröße ändern
Kontrast