Übergabe des Bürgerbusses

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Am Donnerstag, den 17.01.2019 übergaben Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer 20 Bürgerbusse an Kommunen, die mit ihren Bewerbungen überzeugt hatten, unter anderem auch an die Gemeinde Fronhausen vertreten durch die Bürgermeisterin und sieben der zukünftigen Fahrer.

 

Bereits seit Jahren beschäftigten sich die Fronhäuser Gemeindegremien mit Überlegungen zur Anschaffung eines Bürgerbusses. Bislang scheiterte das Vorhaben an den finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde. Angeregt durch die Offensive „Land hat Zukunft“ des Landes Hessen wurde das Thema von der Kommission Jugend, Sport, Senioren, Soziales und Kultur (JSSSK) intensiv aufgegriffen. 12 ehrenamtliche Fahrer wurden bereits gefunden und in die Entwicklung des Konzepts einbezogen.

 

Durch einen abgestimmten Fahrplan mit Haltepunkten an Arztpraxen, Apotheke, Einkaufsmärkten und ähnlichen Anlaufstellen können alle Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde ihre Grundversorgung sicherstellen, die nötige Mobilität erlangen, und somit ein Stück Lebensqualität gewinnen. Die  Arztpraxen, Metzgerei, Bäckereien, Physiotherapie, Naturheilpraxen, Tierärzte aber auch Wohngebiete in allen Ortsteilen sind aufgrund der begrenzten Anzahl an Bushaltepunkten vor allem durch ältere, körperlich eingeschränkte Menschen oder Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne eigenen PKW mit dem ÖPNV nicht oder nur schwer erreichbar. Die Taktung des ÖPNV macht es für die Bürgerinnen und Bürger aus den Ortsteilen fast unmöglich mit vertretbarem Zeitaufwand Arzttermine wahrzunehmen oder die Einkaufsmärkte zu besuchen, und danach wieder in ihren Heimatort zurückzukehren.

Die Betriebszeit des Busses ist an 3 Tage pro Woche von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr mit dem Bahnhof Fronhausen als zentralem Stopp für die jeweiligen Touren vorgesehen. Der Fahrplan deckt das gesamte Gebiet der Gemeinde Fronhausen ab. Die Betriebszeiten sind auf die Öffnungszeiten der Banken, der Verwaltung sowie die aktuellen Angebote der Märkte abgestimmt worden. Aus diesem Grund sind derzeit die Betriebstage Montag, Donnerstag und Freitag festgelegt.

 

Ein Entgelt für die Fahrten wird nicht erhoben. Eine freiwillige Spende der Nutzer soll jedoch ermöglicht werden. Dies soll der Finanzierung der Betriebskosten sowie der Rücklagen dienen.

 

An Wochenenden oder in den Abendstunden steht der Bürgerbus auch Vereinen für ihre Jugendarbeit (z.B. für Auswärtsspiele der Jugendmannschaften) zur Verfügung. Auch in der Seniorenarbeit soll der Bus für Fahrten und Transporte eingesetzt werden.

 

Durch Informationsveranstaltungen in allen Ortsteilen, organisiert durch die Ortsbeiräte, sollen zukünftige Nutzer auf den Bürgerbus aufmerksam gemacht werden. Natürlich werden auch einige künftige Fahrer bei diesen Veranstaltungen präsent sein, um ein direktes Kennenlernen zu ermöglichen. Die genauen Zeiten und Orte werden im Wochenblatt angekündigt.

 

Die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer, die Verwaltung sowie die gemeindlichen Gremien freuen sich auf eine rege Nutzung des Busses und stehen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

 

Ihre Bürgermeisterin,
Claudia Schnabel

Print Friendly, PDF & Email
Seite übersetzen »
RSS
Facebook