Jährliche Archive: 2018

161 Beiträge

Hinweisbekanntmachung nach § 1 Abs. 2 Bekanntmachungsverordnung (BekanntmachungsVO)

Kommunalwahlen im Lande Hessen vom 06. März 2016; Bekanntmachung über ein Nachrückverfahren in den Ortsbeirat Fronhausen nach den Bestimmungen des Kommunalwahlrechts

 

Die Gemeinde Fronhausen weist darauf hin, dass auf der Internetseite der Gemeinde Fronhausen unter www.fronhausen.de – Bekanntmachungen / Amtliche Bekanntmachungen die „Bekanntmachung über ein Nachrückverfahren in den Ortsbeirat Fronhausen“ eingestellt worden ist.

Es wird auf das Recht aufmerksam gemacht, dass diese Bekanntmachung während der öffentlichen Sprechzeiten der Verwaltung in Papierform / durch Aushang einzusehen ist und gegen eine Kostenerstattung entsprechende Ausdrucke gefertigt werden können.

Fronhausen, 29.11.2018
Der Gemeindevorstand                                 (Siegel)
der Gemeinde Fronhausen

i.A.
gez. Achim Batz
Wahlamt

 

Ausscheiden und NachrĂĽcken in den Ortsbeirat Fronhausen

Nachdem

Herr Helmut Jung,
Auf der Schwärz 11, 35112 Fronhausen,

sein Mandat als Mitglied des Ortsbeirates Fronhausen niedergelegt hat, hat er sein Mandat gemäß § 33 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) unwiderruflich mit sofortiger Wirkung verloren.

Gemäß § 34 Abs. 1 KWG wurde der nächste noch nicht berufene Bewerber mit den meisten Stimmen des Wahlvorschlages “Initiative Fronhausen (IF)“, der die Voraussetzung fĂĽr das Mandat im Ortsbeirat Fronhausen erfĂĽllt    

Herr Phillip Eidam,
Keilsberg 5, 35112 Fronhausen,

als NachrĂĽcker in den Ortsbeirat Fronhausen berufen. Durch diese Feststellung hat er das Mandat erworben.

Gegen diese Feststellung kann jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises der Gemeinde Fronhausen binnen einer Ausschlussfrist von 2 Wochen nach dieser Bekanntmachung Einspruch erheben. Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch fünf Wahlberechtigte, unterstützen.

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei dem Gemeindewahlleiter fĂĽr die Kommunalwahl in Fronhausen, SchulstraĂźe 19, 35112 Fronhausen, einzulegen und im Einzelnen zu begrĂĽnden.

 

35112 Fronhausen, den 29.11.2018

Der Wahlleiter
der Gemeinde Fronhausen               (Dienstsiegel)

gez.: Achim Batz

Hinweisbekanntmachung nach § 1 Abs. 2 Bekanntmachungsverordnung (BekanntmachungsVO)

Kommunalwahlen im Lande Hessen vom 06. März 2016;

Bekanntmachung ĂĽber ein NachrĂĽckverfahren in den Ortsbeirat Erbenhausen nach den Bestimmungen des Kommunalwahlrechts

Die Gemeinde Fronhausen weist darauf hin, dass auf der Internetseite der Gemeinde Fronhausen unter www.fronhausen.de – Bekanntmachungen / Amtliche Bekanntmachungen die „Bekanntmachung über ein Nachrückverfahren in den Ortsbeirat Erbenhausen“ eingestellt worden ist.

Es wird auf das Recht aufmerksam gemacht, dass diese Bekanntmachung während der öffentlichen Sprechzeiten der Verwaltung in Papierform / durch Aushang einzusehen ist und gegen eine Kostenerstattung entsprechende Ausdrucke gefertigt werden können.

Fronhausen, 29.11.2018

Der Gemeindevorstand                                 (Siegel)
der Gemeinde Fronhausen

i.A.
gez. Achim Batz
Wahlamt

 

Ausscheiden und NachrĂĽcken in den Ortsbeirat Erbenhausen

Nachdem

Herr Dieter Fischer,
Sonnbach 14, 35112 Fronhausen,

sein Mandat als Mitglied des Ortsbeirates Erbenhausen mit Ablauf des 31.12.2018 niedergelegt hat, hat er sein Mandat gemäß § 33 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) unwiderruflich mit Ablauf des 31.12.2018 verloren.

Gemäß § 34 Abs. 1 KWG wurde der nächste noch nicht berufene Bewerber mit den meisten Stimmen des Wahlvorschlages “Gemeinwohl Erbenhausen (Gemeinwohl)“, der die Voraussetzung fĂĽr das Mandat im Ortsbeirat Erbenhausen erfĂĽllt    

Frau Elke Weitzel,
Sonnbach 13, 35112 Fronhausen,

als NachrĂĽckerin in den Ortsbeirat Erbenhausen zum 01.01.2019 berufen. Durch diese Feststellung hat sie das Mandat erworben.

Gegen diese Feststellung kann jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises der Gemeinde Fronhausen binnen einer Ausschlussfrist von 2 Wochen nach dieser Bekanntmachung Einspruch erheben. Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch fünf Wahlberechtigte, unterstützen.

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei dem Gemeindewahlleiter fĂĽr die Kommunalwahl in Fronhausen, SchulstraĂźe 19, 35112 Fronhausen, einzulegen und im Einzelnen zu begrĂĽnden.

 

35112 Fronhausen, den 29.11.2018

Der Wahlleiter
der Gemeinde Fronhausen               (Dienstsiegel)

gez.: Achim Batz

 

Der Trauer gemeinsam Raum geben

Veranstaltungen fĂĽr Trauernde

Wann: Mittwochs, ab dem 12.12.2018
von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Die Heilpraktikerin für Psychotherapie, Alia Schilling, lädt ein, sich der Trauer zu öffnen. Alle Interessierten, die in ihrem Leben einen geliebten Menschen verloren haben, alle Trauernden, sind willkommen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Weltanschauung.

Die Sterbe- und Trauerbegleiterin ermöglicht den Austausch über das persönliche Empfinden, die Vielfalt der Trauermöglichkeiten, den Umgang mit Erinnerungen oder Schwierigkeiten im Alltag, was erfahrungsgemäß den Betroffenen enorm hilft.

Das erste Treffen ist unverbindlich, es entstehen ihnen keine Kosten.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an, sie können aber auch einfach spontan dazukommen.

FĂĽr Nachfragen wenden SIe sich bitte an:

Praxis fĂĽr Trauer- und Sterbebegleitung
Weiersgärten 1,
35112 Fronhausen-Bellnhausen
Tel.: 0 64 26 / 93 05 454
E-Mail:

 

Neuer Themenkalender Landwirtschaft

Nach dem erfolgreichen Start des Themenkalenders Landwirtschaft im letzten Jahr erfolgt jetzt die zweite Auflage unter dem bewährten Motto: „Im Märzen der Bauer…“. Der Kalender wird vom Gebietsagrarausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf herausgegeben, unterstützt vom Kreisausschuss, dem Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz des Landkreises Marburg-Biedenkopf und dem Kreisbauernverband. Er zeigt die Vielfalt in der landwirtschaftlichen Produktion und vermittelt außerdem Wissenswertes rund um die heimische Landwirtschaft.

 

Der Vertrieb erfolgt ĂĽber:

Frau Mink/Frau Eidam,
Kreisbauernverband Marburg-Kirchhain-Biedenkopf,
Tel. 06421/9448-0

sowie ĂĽber Herrn Knoch,
Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz,
Tel. 06421/405-6106

Verkaufspreis: 7,00 Euro

 

Ă–ffentliche Auslegung des Entwurfes der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes der Gemeinde Fronhausen fĂĽr das Haushaltsjahr 2019

Der Entwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes der Gemeinde Fronhausen nebst Anlagen für das Haushaltsjahr 2019 liegen nach Einbringung in die Gemeindevertretung am 08.11.2018 gemäß § 97 Abs. 2 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Zeit vom

22. November 2018 bis einschlieĂźlich 30. November 2018

bei der Gemeindeverwaltung Fronhausen, Schulstraße 19, Rathaus (Kasse/Steueramt, Zimmer 8), zu folgenden Uhrzeiten zur Einsichtnahme öffentlich aus:

Dienstag, Donnerstag u. Freitag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr,
Montag von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Mittwoch 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr.

 

35112 Fronhausen, 15. November 2018

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Fronhausen

gez. Schnabel
BĂĽrgermeisterin

 

Bebauungsplan Nr. 1 „Stollberg“ 1. Änderung im Bereich „Sportfeld“

Der hier vorgestellte Entwurf des Bebauungsplanes ist nur als erste Ăśberlegung zu verstehen und bedeutet noch keine endgĂĽltige Planung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie beim Bauamt unter Tel.: 0 64 26 / 92 83 13 (Herr Christian) oder Tel.: 0 64 26 / 92 83 28 (Frau ClauĂźner).

 

Aufruf zur BĂĽrgerbeteiligung im Programm Bildung integriert

Bereits im letzten Jahr hat der Landkreis in Arbeitsgruppen unter Mitarbeit von Bürgerinnen und Bürgern, Bildungsanbietern, verschiedener Institutionen und Verwaltungen, Fragestellungen entlang des Themas „Lebenslangen Lernens“ bearbeitet.

Mit der Einrichtung von zwei weiteren Arbeitsgruppen für die Themenbereiche „Übergang Grundschule – weiterführende Schule“ und „Außerschulische Lernorte“ richtet der Landkreis Marburg-Biedenkopf im Programm „Bildung integriert“ den Fokus im Jahr 2019 auf die Jugendbildung. Interessierte, insbesondere auch junge Menschen sind zur Mitarbeit eingeladen – damit nicht nur über sie, sondern mit ihnen gesprochen wird.

 

Bis 7.Dezember 2018 können sich Interessierte online unter http://t1p.de/Bildung2019 oder mit dem Bewerbungsbogen auf die Mitarbeit bewerben.

 

Die Arbeitsgruppen erhalten den Auftrag, ihr jeweiliges Themenfeld zu bearbeiten. Dabei sollen sie insbesondere Handlungsempfehlungen sowie mögliche Maßnahmen entwickeln, die zu einer Verbesserung im entsprechenden Bildungsbereich führen. Um möglichst viele Perspektiven zu berücksichtigen, werden die Arbeitsgruppen mit unterschiedlichen Akteuren aus Bürgerschaft, freien Trägern und Institutionen sowie der Verwaltung besetzt.

 

Für weitere Informationen steht der Fachdienst Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung unter der Rufnummer 06421 405-1212 sowie unter der E-Mail-Adresse zur Verfügung. Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.mein-marburg-biedenkopf.de zu finden.

 

Das Vorhaben „Aufbau eines datenbasierten Bildungs-Managements und -Monitorings“ wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Europäischen Sozialfonds.

Icon

Bewerbungsbogen

 

Zahlungstermin 15.11.2018 fĂĽr die AbfallgebĂĽhren

Der Müllabfuhrzweckverband erinnert an die pünktliche Zahlung der Abfallgebühren zum Stichtag 15.11.2018. Die Höhe der Zahlung ist dem zuletzt zugestellten Abgabenbescheid zu entnehmen. Da der MZV Mehrjahresbescheide erstellt, gelten die mit dem letzten Abgabenbescheid festgesetzten Zahlungen auch für Folgejahre. Der Mehrjahresbescheid gilt so lange, bis ein neuer Bescheid zugestellt wird.

Bei der Ăśberweisung auf eines unserer Bankkonten ist darauf zu achten, dass als Verwendungszweck die jeweilige Kundennummer mit angegeben wird.

Zahlungen, die verspätet eingehen, werden angemahnt. Der MZV hat die gesetzliche Verpflichtung, schon bei der ersten Mahnung einer verzögerten Zahlung Mahngebühren und Säumniszuschläge zu erheben. Auf die Erhebung dieser Zusatzkosten kann daher nicht verzichtet werden.

RĂĽckfragen richten Sie bitte an:

MĂĽllabfuhrzweckverband Biedenkopf, Hausbergweg 1, 35236 Breidenbach

Telefon: 06465 9269-13 oder 06456 9269-11
Fax: 06465 9269-26
E-Mail: