JĂ€hrliche Archive: 2018

161 BeitrÀge

Stellenausschreibung des ZMA (Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke)

Der Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke, ein öffentlich­ rechtlicher Verband, betreut und unterhĂ€lt fĂŒr seine 7 Mitglieds­ kommunen insgesamt 20 KlĂ€ranlagen, 81 Regenentlastungs­anlagen, 52 Pumpwerke und ein Kanalnetz mit 485 km LĂ€nge.

Zur UnterstĂŒtzung unseres Teams suchen wir zum nĂ€chstmöglichen Zeitpunkt

einen/eine technische/n Mitarbeiter/- In

Ihre Aufgaben umfassen :

  • UnterstĂŒtzung der Projektleiter bei Baumaßnahmen am Kanalnetz und Kanalbauwerken im Verbandsgebiet des ZMA
  • UnterstĂŒtzung der Projektleiter bei Sanierungsmaßnahmen Wahrnehmung der Bauherrenvertretung
  • Abstimmung der Maßnahmen mit den betroffenen Behörden und Koordinierung mit beteiligten IngenieurbĂŒros und Baufirmen
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen fĂŒr Bauprojekte Technische Sachbearbeitung
  • Allgemeine Verwaltungsarbeiten

Was wir erwarten:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Bautechniker oder vergleichbare Ausbildung
  • MehrjĂ€hrige praktische TĂ€tigkeit im Bereich Abwasserreinigung/Kanalunterhaltung wĂŒnschenswert
  • Gute EDV-Kenntnisse im Bereich MS Office, CAD, AVA und GIS
  • Kommunikations- und TeamfĂ€higkeit sowie hohe Sozialkompetenz
  • Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative
  • Strukturierte und selbststĂ€ndige Arbeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Bereitschaftsdiensten

Was wir bieten:

  • Einen sicheren, modernen Arbeitsplatz im Raum Marburg
  • Angemessene Bezahlung nach dem Tarifvertrag fĂŒr die Versorgungswirtschaft TV-V
  • Zusatzversorgung
  • ein aufgeschlossenes und motiviertes Team

Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und MÀnnern im Beruf. Frauen sind deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/Innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre aussagekrĂ€ftige Bewerbung (bitte nur als Kopien, eingereichte Unterlagen werden nicht zurĂŒckgesandt) unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihrer VerfĂŒgbarkeit bis zum 17.02 .2018 an:

Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke
Constanze Foerster
Frauenbergstraße 31-33
35039 Marburg
oder per mail:

 

Einladung zum Gesundheitsdialog „Gemeinsam fĂŒr Gesundheit und LebensqualitĂ€t“

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf lĂ€dt herzlich zum Gesundheitsdialog in Lohra ein, der sich an alle BĂŒrger*innen richtet. Der Dialog findet statt am Dienstag, dem 27.02.2018 um 17:30 Uhr
im BĂŒrgerhaus Lohra,  Jahnstr. 10, 35102 Lohra.

Der Landkreis will gemeinsam mit den Teilnehmenden der Frage nachgehen: „Welche BedĂŒrfnisse bestehen in den StĂ€dten sowie in den Gemeinden des Landkreises bei der Gesundheitsförderung und PrĂ€vention?“.

Der Landkreis möchten die Teilnehmenden zu den aktuellen Entwicklungen im Landkreis bei der Umsetzung des PrĂ€ventionsplans „Gemeinsam fĂŒr Gesundheit und LebensqualitĂ€t“ informieren und die Möglichkeit geben, sich aktiv am Umsetzungsprozess zu beteiligen.

Der Gesundheitsdialog ist Teil der gemeinsamen Initiative „Gesundheit fördern – Versorgung stĂ€rken“, die das Ziel verfolgt, die gesundheitlichen Chancen der Einwohnerinnen und Einwohner zu verbessern.

Seien Sie dabei und beteiligen Sie sich, Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie in dem Flyer den Sie hier direkt herunterladen können.

Icon

Flyer Gesundheitsdialog in Lohra

Ihre
Kirsten FrĂŒndt,
LandrÀtin

 

Die Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. sucht ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Haben Sie Freude an der Arbeit mit Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter und ein wenig freie Zeit, die Sie fĂŒr einen guten Zweck einsetzten möchten?

Die Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. sucht BĂŒrgerinnen und BĂŒrger, die sich ehrenamtlich fĂŒr Menschen mit Demenzerkrankung und deren Angehörige engagieren möchten. Der Verein hat ein vielfĂ€ltiges Hilfsangebot und bietet freiwilligen Helfern ein großes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten.

Zurzeit sucht der Verein Ehrenamtliche zum Einsatz in der hĂ€uslichen Betreuung von Menschen mit Demenz. Hier sind sie GesprĂ€chspartner, leisten Gesellschaft und bieten BeschĂ€ftigungsangebote an. Menschen mit Demenz sind dankbar fĂŒr GesprĂ€che und gemeinsames Tun, wenn bei den AktivitĂ€ten ihre persönlichen Vorlieben und Lebenserfahrung berĂŒcksichtigt werden. Die emotionale, menschliche Zuwendung und individuelle BeschĂ€ftigungsangebote (z.B. Vorlesen, Gesellschaftsspiele, SpaziergĂ€nge) sind die zentralen Elemente der hĂ€uslichen Betreuung.

Menschen mit demenziellen VerĂ€nderungen benötigen im Alltag UnterstĂŒtzung. Dies leisten in der Regel Familienangehörige, oft rund um die Uhr, was zu einem hohen Belastungserleben fĂŒhrt. Ziel des ehrenamtlichen Einsatzes in der HĂ€uslichkeit ist es, pflegende Angehörige stundenweise vom Pflegealltag zu entlasten und der erkrankten Person neue soziale Kontakte und Erfahrungen zu ermöglichen. Oft tun sich Angehörige schwer, Hilfe anzunehmen. Dies wird als persönliches Versagen empfunden. Wer aber nachts nicht schlĂ€ft und dauerhaft beansprucht wird, braucht eine Auszeit, um neue Kraft zu schöpfen. Werden UnterstĂŒtzungsangebote frĂŒhzeitig im Betreuungsprozess angenommen, profitieren davon sowohl die erkrankten Personen, als auch ihre Angehörigen und die hĂ€usliche Betreuung kann lĂ€nger aufrechterhalten werden

Die ehrenamtlich Helfenden werden durch eine Fachkraft der Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. in eine passende Betreuungsstelle vermittelt und fachlich begleitet. Eine Fachkraft steht Ihnen jeder Zeit als Ansprechpartner fĂŒr alle Betreuungsbelange zur Seite und unterstĂŒtzt Sie in Ihrer ehrenamtlichen TĂ€tigkeit. Voraussetzung zur ehrenamtlichen Mitarbeit ist die Teilnahme an einer Schulung (Termine bitte erfragen). Die Alzheimer Gesellschaft bietet zudem ein vielfĂ€ltiges Fortbildungsprogramm und die Möglichkeit zum regelmĂ€ĂŸigen Erfahrungsaustausch an.

Neben ehrenamtlichen Mitarbeitern in der hĂ€uslichen Betreuung werden auch interessierte Freiwillige zur UnterstĂŒtzung unserer Vereinsarbeit in anderen Bereichen (u. a. Mitarbeit in Betreuungsgruppen fĂŒr Menschen mit Demenz oder Mithilfe bei der DurchfĂŒhrung von anderen Veranstaltungen) gesucht.

Sie können durch Ihr Engagement Menschen mit Demenz unterstĂŒtzen, pflegende Angehörige entlasten und ihnen ein wenig Freiraum ermöglichen, sowie selbst um eine großartige Erfahrung reicher werden. FĂŒr weitere Fragen steht Ihnen die Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. gerne zur VerfĂŒgung. Informationen erhalten Sie bei Frau Bender und Frau WĂ€chtershĂ€user unter 0 64 21 / 69 03 93.

Alzheimer Gesellschaft Marburg – Biedenkopf e.V.
Am GrĂŒn 16
35037 Marburg

Tel. 0 64 21/ 69 03 93
Fax 0 64 21/ 69 04 31
Email:
Internet: www.alzheimer-mr.de

 

Informationen des MZV Biedenkopf zur SperrmĂŒllabholung

Kurze Zusammenfassung der SperrmĂŒllabholung:
Die Einsammlung des SperrmĂŒlls findet in den Kommunen mittels einer Anforderungskarte oder Online statt. Die Karte erhalten Sie in den Stadtverwaltungen, Gemeindeverwaltungen und beim MĂŒllabfuhrzweckverband Biedenkopf (MZV). Die ausgefĂŒllte Karte schicken Sie bitte frankiert an die aufgedruckte Adresse oder bringen Sie beim MZV vorbei. Zwei Abholungen pro Haushalt im selben Jahr sind fĂŒr Sie kostenfrei.

Bis zum Abfuhrtermin können vier Wochen vergehen. SperrmĂŒll kann auch selbst, nach Anruf beim MZV, zur MĂŒllumladestation nach Marburg gebracht werden. Kurz zusammengefasst kann alles zum SperrmĂŒll, was bei Sie bei einem Umzug auch mitnehmen können, demnach SchrĂ€nke, Betten usw. Elektrische GerĂ€te holt INTEGRAL nach Anruf bei Ihnen kostenfrei ab (06421 944 144). Kleine ElektrogerĂ€te nehmen auch viele Bauhöfe an.

Alle SperrmĂŒll-GegenstĂ€nde dĂŒrfen nicht lĂ€nger als zwei Meter und nicht breiter als einen Meter sein. Das Maximalvolumen betrĂ€gt höchstens 10 Kubikmeter. Nutzen Sie unseren Kubikmeterrechner: http://mzv-biedenkopf.de/sperrmuell-berechnung/

Bitte achten Sie darauf den SperrmĂŒll an einer gut zu erreichenden Stelle bereitzustellen. HierfĂŒr eignet sich der zur Fahrbahn liegende Rand des Gehwegs. Sollte kein Gehweg vorhanden sein, nutzen Sie bitte den Ă€ußersten Fahrbahnrand, um den Verkehr nicht zu beeintrĂ€chtigen. Eine Abfuhr von privaten GrundstĂŒcken ist in der Regel ausgeschlossen.

 

FĂ€lligkeit von Steuern und Abgaben im 1. Quartal 2018

Hiermit wird bekanntgegeben, dass am 15. Februar 2018 folgende Gemeindesteuern fÀllig sind:

1. Grundsteuer
2. Gewerbesteuer

Um den Zahlungstermin nicht zu versĂ€umen, besteht die Möglichkeit am Einzugsverfahren der Gemeinde Fronhausen teilzunehmen. Hierzu ĂŒbersenden wir Ihnen auf Wunsch gerne eine Lastschriftmandat oder Sie finden im Downloadbereich der Internetseite (www.fronhausen.de) einen Vordruck zum Herunterladen.

FĂŒr Fragen stehen wir Ihnen gerne zur VerfĂŒgung.

Gemeindevorstand der Gemeinde Fronhausen
Schulstraße 19, 35112 Fronhausen
Tel. 06426-9283-18;
Tel. 06426-9283-17;

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Fronhausen
-Steueramt-